Trennungen, Abschiede, Übergänge, Neuanfang:

Gruppe für Frauen Einstieg am 20. Juni 2018, noch vor den Sommerferien möglich!

Mitten im Leben gibt es immer wieder Ereignisse, die Neuanfänge erfordern. Besonders Abschiede, Trennungen, Scheidung, das Erwachsenwerden der Kinder, Arbeitsplatzverlust, das Altern, Krankheit oder Pensionierung sind solche Ereignisse, die zu Weichenstellungen im Leben herausfordern. Unter dem Leitthema: „Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“, einem Gedanken von Sören Kierkegaard, trifft sich eine Gruppe von Frauen in den Räumen des SKF (Sozialdienst Katholischer Frauen) unter der Leitung von Anita Balkenhol (SKF) und Marlene Brüggenolte (Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen).

Angesprochen sind Frauen, die sich in Umbruchsituationen ihres Lebens befinden, aus den unterschiedlichsten Gründen Neuanfänge wagen müssen oder auch wollen, die an einem Wendepunkt im Leben stehen. Folgenden Fragen stellen sich die Teilnehmerinnen der Gruppe: Wie fühlt sich Übergang an und was stabilisiert in solch einer Zeit? Wie gelingt es, vom Alten zum Neuen zu gelangen? Was lockt mich, wer oder was unterstützt und fördert mich in meiner weiteren
Lebensplanung? Was ist für mich gelingendes Leben?

Einmal im Monat treffen sich die Frauen

mittwochs von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr in den Räumen des SKF, Cappelstr. 27, 59555 Lippstadt,

um die eigene Situation aus einer neuen Perspektive zu betrachten, um Unterstützung zu geben und anzunehmen. Noch vor der Sommerpause ist ein Einstieg in die fortlaufende Gruppe für interessierte, betroffene Frauen wieder möglich, der nächste Termin ist der 20. Juni 2018. Ausnahmsweise treffen sich die Gruppenmitglieder an diesem Abend in den Räumen der Kath. Beratungsstelle in Lippstadt Overhagen, Glockenweg 4. Anmeldungen werden an die Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen Soest unter der Telefonnummer 02921 15020, vormittags von 9:00 Uhr – 12:00 Uhr (per Mail: eheberatungsoest@erzbistum-paderborn.de) oder unter der Telefonnummer des SKF Lippstadt 02941 2868225 erbeten.

Nach der Anmeldung erfolgt eine erste Kontaktaufnahme durch eine der Leiterinnen.