Aufruf der deutschen Bischöfe zur Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerkes

Liebe Schwestern und Brüder,
als Christen sind wir eingeladen, das, was uns trägt, was uns bewegt und Orientierung gibt, anderen Menschen weiterzusagen. So können wir ihnen helfen, Gottes Spuren auch in ihrem eigenen Leben zu entdecken.
Auch in der Diaspora Ostdeutschlands, Nordeuropas und des Baltikums wollen katholische Christen in dieser Weise Glaubensstifter sein. In Städten und Dörfern, in denen die große Mehrheit anders- oder nichtgläubig ist, wollen sie so leben, dass der Funke überspringt, der in ihnen brennt.

Auch möchten sie für Menschen ansprechbar sein, denen der Glaube fremd geworden ist. Doch es mangelt an kirchlichen Begegnungsräumen und
Kindergärten, an katechetischem Material und an Fahrzeugen für die weiten Wege. In dieser Situation kann das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unsere Glaubensschwestern und -brüder mit jährlich etwa 800 Projekten unterstützen.
Die diesjährige Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerkes steht unter dem Leitwort „Werde Glaubensstifter“. In diesem Sinne bitten wir Sie, liebe Schwestern und Brüder, anlässlich des Diaspora-Sonntags am 17. November erneut um Ihr Gebet und Ihre großzügige Spende bei der Kollekte.

 

Lingen, den 14.03.2019
Für das Bistum Münster                                                                            Für das Erzbistum Paderborn
† Dr. Felix Genn Bischof v. Münster                                                           † Hans-Josef Becker Erzbischof v. Paderborn

 

Spenden können auch auf die Konten der Pfarrgemeinde St. Ida unter dem Stichwort „missio“ eingezahlt werden:
Volksbank Beckum-Lippstadt - IBAN: DE1441 6601 2403 0070 0502
Sparkasse Soest - IBAN: DE9541 4500 7500 8100 4251
Oder auf das Konto der Pfarrgemeinde Jesus Christus - IBAN: DE59 4145 0075 0082 0062 30
Auf Wunsch wird Ihnen eine Spendenquittung gerne ausgestellt.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.