Tägliches Glockengeläut

In allen Kirchen Lippetals werden bis zum Gründonnerstag, 9. April 2020, täglich um 19.30 Uhr für fünf Minuten die Kirchenglocken läuten. Damit sind wir Teil einer großen ökumenischen Initiative, an der die katholische und die evangelische Kirche beteiligt in ganz NRW beteiligt sind. Darüber hinaus werden in unseren Lippetaler Kirchen an den kommenden Sonntagen die Kirchenglocken um 9.30 Uhr für zehn Minuten läuten. Am Ostersonntag erklingt dann zur selben Zeit für 15 Minuten das Vollgeläut aller Kirchen, um die Freude über die Auferstehung Jesu zu verkünden.

 

Da sich in der Corona-Krise die Gläubigen derzeit nicht mehr zum Gottesdienst versammeln können, lädt das Geläut nun zum persönlichen Gebet ein. Dies soll Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein. 

 

Ein schönes Zeichen, das sich immer mehr verbreitet, ist es, während des abendlichen Läutens um 19.30 Uhr eine Kerze sichtbar im Fenster oder in der Tür zu entzünden. (Bitte denken Sie nur daran, die Kerze nach einer gewissen Zeit auch wieder zu löschen!)

 

Foto: Cornelius-und-Cyprianus-Glocke in Lippborg von 1949. Foto: Dechant Dr. Gerd Best, Werl.