Ein persönliches Wort der beiden Pfarrer (02.04.2020)

Lippetal, 02.04.2020

Liebe Schwestern und Brüder,

 

sehr schmerzhaft ist es für uns alle, dass wir an den anstehenden Kar- und Ostertagen nicht gemeinsam Gottesdienst feiern können. Wir laden aber alle Gemeindemitglieder dazu ein, sich insbesondere an diesen Tagen Zeit für das Gebet zu nehmen, sei es allein, sei es im Kreis der Familie. So können wir die Karwoche als Zeit der Vorbereitung erleben, um mit Jesus Christus den Weg seines Leidens zu gehen, damit wir dann an den Ostertagen in die Freude über seine Auferstehung und seinen Sieg über den Tod einstimmen. Keine Frage – dieses Jahr werden wir Ostern anders begehen als je zuvor! Die Festfreude möge dadurch aber nicht kleiner werden.

 

Ab Palmsonntag werden in allen Kirchen (in Oestinghausen bei der Bäckerei Christiani) Körbe mit gesegneten Buchsbaumzweigen stehen. Kommen Sie gern, um sich die Zweige im Andenken an den Einzug Jesu in Jerusalem mit nach Hause zu nehmen.

 

In den Kirchen liegen Heftchen mit Gebetsvorschlägen für die Kar- und Ostertage (für Erwachsene) aus. Insbesondere für die Erstkommunionfamilien hat Pastoralreferentin Stefanie Rosenwick Gedanken und Anregungen zu Palmsonntag und für die Kar- und Ostertage zusammengestellt. Gerne können auch andere Familien diese Ideen von ihr zugesandt bekommen. Dazu schicken Sie bitte eine E-Mail an stefanie-rosenwick@katholisch-in-lippetal.de.

 

Gerade die Gottesdienste an Gründonnerstag und Karfreitag sowie die Feier der Osternacht rufen eigentlich nach einer Feier in Gemeinschaft. Sie finden aber dieses Jahr gezwungenermaßen ohne Gemeinde bei verschlossenen Kirchentüren statt. In den Pfarrnachrichten sind dennoch die Uhrzeiten angegeben, damit Sie im Gebet zu Hause mitfeiern können.

 

Wir wünschen allen Gemeindemitgliedern im Namen des ganzen Seelsorgeteams eine besinnliche Karwoche und – trotz der widrigen Umstände – ein gutes Zugehen auf das hochheilige Osterfest!

 

Ihre Pastöre

Jochen Kosmann und Ulrich Liehr