50 Jahre St. Marien-Kindergarten in Lippborg

Vor 50 Jahren, im Juni 1971 wurde in Lippetal-Lippborg an der Blaufärberstraße der St. Marien-Kindergarten vom damaligen Pfarrer Franz-Josef Dreymann eingeweiht und eröffnet. Seitdem haben viele Lippborgerinnen und Lippborger die Einrichtung entweder als Kinder, Eltern oder Großeltern kennengelernt.

Der Kindergarten war zunächst für 90 Kinder in drei Gruppenräumen ausgelegt. Nebenräume oder einen Turnraum gab es noch nicht. In verschiedenen An- und Umbauphasen entstand seit 1985 nach und nach eine großzügige Anlage, in der die Kinder nun jede Menge Platz finden: um zu spielen, zu forschen, ihrem Bewegungsdrang nachzukommen oder auch sich einfach einmal zurückzuziehen.

Im Zuge der Erweiterungen des Gebäudes wurde auch das Außengelände des Kindergartens vergrößert. Das Nachbargelände wurde von der Kirchengemeinde an die Einrichtung gegeben, sodass jetzt auf fast 8000 qm viel Platz für die Kinder zur Verfügung steht. Auf dem naturnahen Gelände gibt es für die Kinder jeden Tag wieder etwas Neues zu entdecken und auszuprobieren.

Heute werden in der Einrichtung, die im Jahr 2019 als Familienzentrum zertifiziert wurde, insgesamt 75 Kinder in vier Gruppen betreut.

Gerne hätten die Mitarbeiter, Kinder und Eltern dieses Jubiläum am Sonntag, 30. Mai 2021 mit einer großen Feier gemeinsam mit der ganzen Gemeinde begangen. Corona-bedingt kann diese leider nicht stattfinden.

Stattdessen ist nun ein Fest im Jahr 2022 geplant, mit dem dann „50+1“ mit vielen schönen Aktionen, fröhlichen Kindern und vielen Gästen gefeiert wird und in dessen Rahmen man die Mitarbeiter, die Einrichtung und ihr Konzept kennenlernen kann.