Texte der Hoffnung und Zuversicht

Am Mittwoch, dem 17. August, laden Mitarbeiterinnen der Initiative Trauerpastoral um 19.00 Uhr auf den Friedhof nach Hovestadt ein. Wir lesen Texte der Hoffnung und Zuversicht. Die sehr persönlichen Trauergeschichten begleiten uns Menschen ebenso wie der Krieg in der Ukraine und auf der ganzen Welt. In Europa ist er uns besonders nahegekommen. Und immer noch gibt es Corona, gibt es Einschränkungen, selbst gewählte oder auch auferlegte. In diese Zeit hinein, möchten wir Texte lesen und Lieder hören und ggfs. singen, die von Hoffnung und Zuversicht erzählen. Musikalisch werden wir von Leonie Beine begleitet. Einige Sitzgelegenheiten werden an dem Abend vorhanden sein. Wer mag, kann sich gerne den eigenen Sitzhocker mitbringen. Sollte es regnen, weichen wir in die Trauerhalle aus, so dass dieser Abend auf jeden Fall stattfinden kann. Einladende sind Margret Niemand, Elisabeth Lötte, Hildegard Giepen und Stefanie Rosenwick.