Pfarrer Kosmann verlässt Lippetal

Liebe Gemeinden in ganz Lippetal!

Im ersten Quartal 2023 wird Pfarrer Jochen Kosmann das Lippetal leider verlassen. Nach einer dreimonatigen Auszeit tritt er im Frühsommer eine neue Pfarrstelle an.

 

Die Verabschiedung von Pfarrer Kosmann wird in der Heiligen Messe in St. Ida am Sonntag, den 15.01.2023 um 10:30 Uhr sein. Dazu sind die Gemeindemitglieder aller Lippetaler Dörfer sehr herzlich eingeladen. Die Vereine, Verbände und Gruppen aus Herzfeld und Lippborg werden gebeten, mit ihren Fahnen- und Bannerabordnungen an diesem Gottesdienst teilzunehmen. Im Anschluss an den Gottesdienst soll im Haus Idenrast Gelegenheit zur persönlichen Begegnung sein. Dazu ebenfalls herzliche Einladung! Aus Anlass der Verabschiedung von Pfarrer Kosmann entfällt in Lippborg die hl. Messe am Sonntag, 15. Januar 2023 um 9.00 Uhr.

 

Pfarrer Jochen Kosmann bittet anlässlich seiner Verabschiedung ausdrücklich darum, auf persönliche Geschenke zu verzichten. Stattdessen würde er sich über eine Geldspende freuen. Diese soll verschiedenen Projekten der Ukraine-Hilfe zugutekommen.

Spenden können eingezahlt werden auf das Konto der

Kirchengemeinde St. Ida in Herzfeld und Lippborg, Volksbank Beckum-Lippstadt, IBAN: DE14 4166 0124 0300 7005 02; Verwendungszweck: Verabschiedung Pfr. Kosmann – Ukraine-Hilfe

 

Vielen Menschen wird es ein Anliegen sein, Pfarrer Kosmann gute Wünsche oder persönliche Gedanken mit auf seinen weiteren Weg zu geben. Deshalb werden in der Zeit von Heiligabend bis zum 13.01. „Gute-Wünsche-Boxen“ in allen Lippetaler Kirchen stehen. Sie sind eingeladen, gute Wünsche, Grüße oder ein persönliches Wort aufzuschreiben und in die Boxen einzuwerfen. Fotos, abgedruckte Lieder o. ä. sind ebenfalls mögliche Beiträge. Die guten Wünsche aus allen Boxen werden dann in einer Box zusammengefasst und Pfarrer Kosmann am Tag der Verabschiedung überreicht. So wird er viele gute Erinnerungen an unzählige Begegnungen mit Lippetalerinnen und Lippetalern mitnehmen können. Herzliche Einladung, sich auch daran zu beteiligen!

 

Der Pastoralrat                                            

Der Kirchenvorstand St. Ida in Herzfeld und Lippborg

 

Wenn Sie auf "mehr lesen" klicken öffnet sich eine persönliche Mitteilung von Pfr.  Jochen Kosmann.

Lippetal, 26. November 2022

 

Liebe Gemeindemitglieder,

 

seit mehr als sieben Jahren lebe ich nun hier in Lippetal als Pfarrer von Herzfeld und Lippborg. Ich habe hier viele schöne und auch einige herausfordernde Momente erlebt. Ich glaube, sagen zu können, dass wir miteinander einiges auf den Weg gebracht haben - wie beispielsweise den neuen Kreuzweg und den neuen Ida-Auenweg in Herzfeld und weitere Projekte, die die beiden Lippetaler Kirchengemeinden haben weiter zusammenwachsen lassen. Ich bin dankbar für viele gute Begegnungen und durfte hier Menschen kennenlernen, mit denen ich das Leben und den Glauben gern geteilt habe.

 

Heute möchte ich Sie darüber informieren, dass ich mich im kommenden Jahr einer neuen Herausforderung stellen werde. Noch kann ich nicht mitteilen, in welcher Pfarrei ich künftig meinen Dienst tun werde, denn die vorbereitenden Gespräche mit dem Bistum Münster laufen noch.

 

Die bevorstehende Adventszeit und das Weihnachtsfest möchte ich aber auf jeden Fall gerne noch mit Ihnen in Lippetal feiern. Die Gelegenheit, uns voneinander zu verabschieden, ist dann am Sonntag, 15. Januar 2023 im Rahmen des Gottesdienstes um 10.30 Uhr in der St.-Ida-Basilika.

 

Bevor ich dann eine neue Pfarrstelle antrete, werde ich eine dreimonatige Sabbatzeit nehmen. Ich freue mich darauf, in dieser Zeit neue Eindrücke zu sammeln, um dann im Frühjahr 2023 gut gestärkt die neue Aufgabe anzugehen.

 

Vermutlich fragen Sie sich, wie es hier vor Ort weitergehen wird. Die Pfarrverwaltung der Pfarrei St. Ida wird ab dem 16. Januar 2023 Pfarrer Ulrich Liehr von der Pfarrei Jesus Christus übernehmen. Mit Blick auf die künftige Personalkonstellation wird das Bistum dann in einem nächsten Schritt den Austausch mit den Gremien und dem Seelsorgeteam der Pfarrei suchen.

 

Mit den besten Segenswünschen für die kommende Adventszeit,

Ihr

Jochen Kosmann, Pfr.