Hier finden Sie die 

aktuellen Pfarrnachrichten

St. Ida Herzfeld - Wallfahrtsbasilika

Informationen über die Basilika in Herzfeld, Planungshilfen für die Wallfahrt und die Ansprechpartner finden Sie hier.

Hofkreuz Familie Pöpsel,
Schoneberger Straße, Schoneberg



Unsere Kirchorte in Lippetal


St. Ida

 

Herzfeld

Ss. Cornelius und Cyprianus

Lippborg

St. Stephanus

 

Oestinghausen

St. Barbara

 

Hultrop

St. Albertus Magnus

Hovestadt

St. Johannes der Täufer

Schoneberg

 

 



Neuigkeiten im Überblick


Trotzdem: Frohe Weihnachten!

:Wiederum beginnen, wie schon an Ostern, die Festtagswünsche mit dem Wort „trotzdem“. Es sind wirklich besondere und bedrückende Umstände, in denen wir Weihnachten im Jahr 2020 begehen müssen. Wie werden wir den Geburtstag des Kindes von Betlehem feiern in diesem Jahr? In ganz kleinem Kreise oder gar ganz allein, vielleicht ohne den gewohnten Besuch eines Gottesdienstes bei denen, die sich sorgen. Und bei denen, die kommen: ohne Gemeindegesang, auf Abstand, mit einem „Frohe Weihnachten!“ aus der Ferne. Gerade in diesem Jahr ist es umso wichtiger, sich die Weihnachtsbotschaft ins Herz legen zu lassen. Gott ist uns spürbar nah: besonders in diesen Zeiten. Das ist Trost, Hoffnung, Zuversicht. Teilen wir die Botschaft auf den Wegen, die uns auch in CoronaZeiten offen sind. Wir möchten sie Ihnen durch diese Zeilen zusagen – besonders den alten und kranken Menschen, aber auch Ihnen allen in unserem Pastoralen Raum.

Frohe Weihnachten – trotzdem!

Im Namen des ganzen Pastoralteams:

Ihre Pastöre Jochen Kosmann und Ulrich Liehr


Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen in Corona-Zeiten

Lippetal, 08.12.2020

 

Liebe Schwestern und Brüder,

 

In Übereinstimmung mit staatlichen und kirchlichen Vorgaben haben wir seitens der Kath. Kirchengemeinden in Lippetal einige Regelungen erlassen, die mit dem Ziel der Corona-Prävention für Gottesdienste und weitere Veranstaltungen gelten. Wir wollen weiterhin alles dafür tun, die Gesundheit aller Gottesdienst- und Veranstaltungsteilnehmer zu schützen!

 

Hier die wichtigsten Regeln im Überblick:

 

· Wir können weiterhin miteinander Gottesdienst feiern. Solange die Inzidenzzahl im Kreis Soest über 35 liegt, ist bei allen Gottesdiensten und bei allen Veranstaltungen in den Pfarrheimen von allen Teilnehmer/innen dauernd, d. h. auch am Sitzplatz, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Die allgemeine Maskenpflicht gilt unabhängig von der Inzidenzzahl auch bei Beerdigungen auf dem Friedhof.

 

· Weitere Veranstaltungen im kirchlichen Kontext sind nur dann möglich, wenn es sich explizit um Treffen zur Religionsausübung handelt. Ferner sind Sitzungen von rechtlich vorgesehenen Gremien erlaubt. Immer gilt dafür eine Höchstteilnehmerzahl von 20 Personen. Es muss vorab geklärt werden, dass ein Treffen nicht in alternativer Form (bspw. als Videokonferenz) stattfinden kann und dass eine Verschiebung des Treffens auf einen späteren Zeitpunkt nicht sinnvoll möglich ist. Sofern ein geplantes Treffen nicht eindeutig unter die o.g. erlaubten Veranstaltungen fällt, müssen die Verantwortlichen der Gruppen unbedingt rechtzeitig vorher mit dem jeweiligen Pfarrer Rücksprache nehmen.

 

· Wer an den Weihnachtstagen (24.-26.12.2020) an einem Gottesdienst teilnehmen möchte, muss sich telefonisch im jeweiligen Pfarrbüro anmelden. Details dazu finden Sie hier.

 

Wenn Sie hier klicken, finden Sie eine Zusammenstellung der derzeit (Stand: 08.12.2020) in unserem Pastoralen Raum Lippetal geltenden Regelungen.

 

Bei allen Gottesdiensten sind die Kontaktdaten der Mitfeiernden zu erheben, um die Rückverfolgbarkeit sicherzustellen. Direkt unter diesem Artikel ist der Vordruck zu finden, der zu Hause ausgefüllt werden und zum Gottesdienst mitgebracht werden kann.

 

Beste Segenswünsche - und bleiben Sie gesund!


Ihre Pastöre Jochen Kosmann und Ulrich Liehr


Das Kontaktformular zum Download

Download
Kontaktformular Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.9 KB
Download
Für St. Ida in Herzfeld und Lippborg
Karte Datenerfassung A5-doppel -ausgefül
Adobe Acrobat Dokument 167.3 KB
Download
Datenschutzerklärung zur Rückverfolgbarkeit
Infopflicht Rückverfolgbarkeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 456.6 KB

Aktuelle Neuigkeiten für die Kindergärten

Die aktuellen Hinweise für den Bertgerus-Kindergarten (Herzfeld), den St.-Ida-Kindergarten (Herzfeld) und den St.-Marien-Kindergarten (Lippborg) finden Sie, wenn Sie auf "mehr lesen" klicken.

 

 Hinweise zuletzt aktualisiert am 07.01.2021 um 16:40 Uhr

mehr lesen

Neue Trauergruppe

Wir laden Trauernde ein, sich ab dem 2. Februar 2021 der eigenen Trauer für eine begrenzte Zeit und in einer geschlossenen Gruppe mit maximal 10 Teilnehmenden nochmals zu widmen. 

Nähere Informationen finden Sie, wenn Sie hier klicken. 

Digitaler Besuch der Sternsinger

Auch wenn die Sternsinger in diesem Jahr nicht von Haus zu Haus ziehen, muss niemand auf ihren Besuch verzichten. Wenn Sie links auf das Bild klicken, erhalten Sie einen digitalen Besuch!

Info-Film zur Sternsingeraktion 2021

Weihnachtskonzert zum Nachhören

mehr lesen

80. Geburtstag der Gebrüder Schmidt

Nach dem Goldenen Priesterjubiläum, das im Sommer gefeiert werden konnte, steht im Hause Schmidt ein weiteres Fest ins Haus: Am 31.12.2020 vollenden Pater Hans Schmidt und Vikar Heinz Schmidt ihr 80. Lebensjahr. Wir gratulieren unseren beiden Priester-Brüdern auf das herzlichste mit den besten Glück- und Segenswünschen zum runden Geburtstag! Aus Corona-Gründen ist eine größere Feier leider nicht möglich. Wir hoffen, bald wieder eine Möglichkeit zu haben, um den beiden Jubilaren auch als Gemeinde unseren Dank und unsere Gratulation aussprechen zu können.

 

(Das Foto zeigt die beiden Jubilare bei der Feier des Goldenen Priesterjubiläums im Juli 2020.)

„Kindern Halt geben“ - Sternsingeraktion 2021

Wie so ziemlich alles steht auch die Aktion Dreikönigssingen 2021 unter einem ganz besonderen „Stern“. Die aktuell gültigen Kontaktbeschränkungen erlauben es in diesem Jahr nicht, dass die Kinder wie gewohnt von Haus zu Haus gehen, um den Segen zu den Menschen zu bringen. Dennoch soll die Aktion, die dieses Mal unter dem Motto „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ steht, stattfinden. In den Kirchen werden hierzu ab dem Wochenende um den 03.01.2021 Segensaufkleber und Segenstexte zum Mitnehmen ausliegen. Auch und besonders in diesem Jahr ist die Hilfe für Kinder in Not wichtig und kommt an.

 

Ihre Spenden sind per Überweisung möglich auf die Konten der

Kath. Kirchengemeinde St. Ida - IBAN DE14 4166 0124 0300 7005 02

und der

Pfarrei Jesus Christus Lippetal - IBAN: DE59 4145 0075 0082 0062 30,

Kennwort: Sternsinger 2021.

 

Hierfür schon jetzt ein herzliches „Vergelt's Gott“!

Aktuelle Corona-Regeln in Lippetal

Wir wollen weiterhin alles dafür tun, um die Gesundheit aller Gottesdienst- und Veranstaltungsteilnehmer zu schützen. Deshalb versuchen wir alles, damit die Gefahr der Ansteckung mit dem Covid-19-Virus maximal vermieden wird. Auf diesem Hintergrund sind jüngst die Regelungen verschärft worden.

 

Die aktuell in unseren Pfarreien in Lippetal geltenden Regeln finden Sie unten (ggfls. auf "mehr lesen" klicken!)

 

Stand: Di., 16.12.2020, 13.30 Uhr  

mehr lesen

Projekt "Lebenskinder-Königskinder-Hoffnungskinder" wird verschoben

(sr) Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird der Beginn der Gottesdienstreihe „Lebenskinder-Königskinder-Hoffnungskinder“ auf den Advent 2021 verschoben. Wir bitten um Verständnis!

Aufruf der Deutschen Bischöfe zur Adveniat-Aktion 2020

Liebe Schwestern und Brüder,

seit 1961 schlägt die Weihnachtskollekte eine Brücke der Geschwisterlichkeit und Ermutigung nach Lateinamerika und in die Karibik. Sie hilft dort, wo die Not am größten ist und Menschen dringend auf Unterstützung angewiesen sind. Die Corona-Pandemie trifft die Armen in Lateinamerika mit großer Härte. Durch das Zusammenleben in engen Hütten sind Abstandsregeln nicht einzuhalten. Hygienemaßnahmen sind kaum umsetzbar. Viele Menschen haben ihren Broterwerb verloren. Hunderttausende leiden Hunger. Selten war die Weihnachtskollekte von Adveniat so wichtig wie in diesem Jahr!

Unter dem Motto „ÜberLeben“ stellt die Adveniat-Aktion Menschen in den Mittelpunkt, die in ländlichen Gebieten besonders von der Pandemie betroffen sind. Die kirchlichen Partner vor Ort sind oft die einzigen, die an ihrer Seite bleiben und die Bedürftigen unterstützen. Sie helfen in akuter Not, schenken Kranken und Trauernden Beistand, schaffen Existenzgrundlagen und eröffnen Bildungsmöglichkeiten. Die Kirche lebt die frohe Botschaft Jesu mit den Armen und für sie.

Mit der Kollekte am Weihnachtsfest können wir ein Zeichen der Verbundenheit setzen. Wir bitten Sie: Bleiben Sie den Menschen in Lateinamerika und der Karibik verbunden, nicht zuletzt im Gebet.

 

Fulda, den 24. September 2020                          

 

Für das Bistum Münster                                                 Für das Erzbistum Paderborn

† Dr. Felix Genn                                                              † Hans-Josef Becker

Bischof von Münster                                                      Erzbischof von Paderborn

 

Spenden sind auch per Überweisung möglich (Verwendungszweck Adveniat 2020):

Spendenkonto der Pfarrgemeinde St. Ida in Herzfeld und Lippborg

DE14 4166 0124 0300 7005 02

Spendenkonto der Pfarrgemeinde Jesus Christus Lippetal

DE59 4145 0075 0082 0062 30

Neuer Pastoralreferent in Lippetal

Eine gute Nachricht: Zum 01.01.2021 wird das Bistum Münster die offene Stelle des Pastoralreferenten wieder besetzen. Herr Christian Hinse (30), der gebürtig aus Herzfeld stammt, wird dann mit einem Stellenumfang von 75 % das Lippetaler Pastoralteam ergänzen. Herr Hinse hat nach dem Studium der Religionspädagogik, das er in Paderborn absolviert hat, von 2015-2018 seine Zeit als Pastoralassistent in Oelde verbracht. Danach hat er im elterlichen Betrieb in Kesseler mitgearbeitet und parallel ein Fortbildungsstudium begonnen, das er noch weiterführen wird. Nach einer ersten Absprache im Pastoralteam wird Herr Hinse die Zuständigkeit für die Firmvorbereitung übernehmen und sich auch in die Jugendarbeit einbringen; weiteres wird sich noch klären.

 

 

 

Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Hinse in Kürze bei uns begrüßen dürfen!

 

Verändertes Heizen der Kirchen in Corona-Zeiten

(jk/ul) In fast allen Lebensbereichen passen wir aktuell unsere Gewohnheiten an, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Auch in unseren Kirchen gilt es, anders als gewohnt zu handeln. Da die Temperaturen derzeit spürbar sinken, möchten wir folgenden Hinweis, der sich auf Richtlinien unserer beiden Diözesen stützt, bekannt machen:

 

Mittlerweile sind sog. Aerosole als Transportweg für Coronaviren erkannt. Unsere Kirchen hier im Lippetal sind wie fast alle Gotteshäuser mit Umluftheizungen ausgestattet, d. h. sie saugen Luft aus dem Kirchenraum an, erwärmen sie und geben sie erneut in den Raum ab. Das ist in dem Falle ungünstig, wenn Aerosole mit Coronaviren beladen sein sollten: Sie würden durch die Beschaffenheit der Heizungsanlage vielfach im Raum verteilt und könnten eine Ansteckungsgefahr darstellen. Aus diesem Grunde müssen wir uns an die Vorgabe halten, jeweils 30 Minuten vor Beginn der Gottesdienste die Heizungen auszuschalten, damit sich die Luft beruhigen kann. Zwar werden die Heizungen in diesem Jahr generell höher eingestellt, sodass einem zu schnellen Auskühlen nach dem Abschalten entgegen gewirkt werden kann. Ganz lässt sich eine kältere Kirche jedoch nicht vermeiden.

 

Herzlich bitten wir Sie um Verständnis für diese Maßnahme, für die es aufgrund der verantwortungsvollen Richtlinien aus Münster und Paderborn keine Alternative gibt. Ein wärmerer Mantel oder ein dickeres Paar Socken kann sicher weiterhelfen. Das Befolgen dieser Heizempfehlung, verbunden mit verstärktem Lüften nach dem Gottesdienst und eine möglichst niedrige Luftfeuchtigkeit in den Kirchen, sorgt dafür, dass wir sicher und ohne Angst vor Ansteckung miteinander Gottesdienst feiern können. Diesen Wunsch haben wir ja alle. Leisten wir auch auf diesem Wege unseren Beitrag dazu, die Pandemie einzudämmen!

 

„Ein Vorbild im Glauben und Vertrauen auf Gott“

Friedensstifterin, Mutter der Armen und Zuflucht der Bedrängten:

Am 4. September, ihrem Todestag, gedenken wir der Heiligen Ida von Herzfeld

 

Wenn Ulrich Liehr an die Heiligsprechung von Ida von Herzfeld denkt, vergleicht er das mit jener von Johannes Paul II. Als abertausende Menschen im April 2005 zum Petersplatz strömten, um für den verstorbenen Papst zu beten, forderten sie eine schnelle Heiligsprechung: „Santo subito“, riefen sie immer und immer wieder lauthals – Sofort Heilig. „So ähnlich stelle ich mir das auch bei der Heiligen Ida vor“, sagt Liehr, Pfarrer der Pfarrei Jesus Christus Lippetal. „Das Volk hat gesagt: Diese Frau ist uns heilig, deshalb wurde sie von den Menschen direkt nach ihrem Tod bereits als Heilige verehrt.“ Sie vergaßen eben nicht, dass Ida von Herzfeld sich zu Lebzeiten sehr für die einfachen Menschen eingesetzt hatte.

 

Genau das war eher ungewöhnlich: Denn Ida stammte aus herrschaftlichem Haus, eine Adlige und Höhergestellte, und ist mit Karl dem Großen verwandt gewesen. „Sie gehörte eigentlich nicht zum Volk“, sagt Liehr. Doch Ida sonderte sich nicht von den Menschen ab oder versuchte sie mit dem Schwert niederzuhalten: „Sie hat die Menschen aufgebaut, ihnen Essen gegeben und war für ihre Anliegen da.“

 

Weitere Informationen und Beiträge zur Hl. Ida auf den Seiten der Bistumszeitungen "Der Dom" und "Kirche und Leben"

https://www.erzbistum-paderborn.de/aktuelles/ein-vorbild-im-glauben-und-vertrauen-auf-gott/

https://www.kirche-und-leben.de/artikel/herzfeld-bekommt-einen-neuen-ida-gedenkweg

 

Erstkommunion 2021

(sr) In den Pfarreien Jesus Christus Lippetal und St. Ida in Herzfeld und Lippborg sind für das Jahr 2021, Stand heute, folgende Termine für die Feier der heiligen Erstkommunion vorgesehen:

 

Sonntag, 11. April 2021, 10.00 Uhr, Erstkommunionfeier in Lippborg

Sonntag, 18. April 2021, 10.00 Uhr, Erstkommunionfeier der Pfarrei Jesus Christus in Oestinghausen

Donnerstag, 13. Mai 2021 (Fest Christi Himmelfahrt), 10.00 Uhr, Erstkommunionfeier in Herzfeld

 

Heute wissen wir nicht, wie es dann hinsichtlich der Coronapandemie aussehen wird. Unter Umständen werden wir dann darauf neu regieren müssen. Einen ersten Elternabend für die Kommunionfamilien 2021 wird es in diesem Jahr im Herbst geben, da wir zuvor den jetzigen Jahrgang zu Ende begleiten möchten.

 

Im Namen des KLT:

Stefanie Rosenwick

 

Aktuelles zum Kreuzweg / Ida-Gedenkweg

(jk) Als wir im vorigen Jahr den neuen Kreuzweg einweihen konnten, haben wir gleichzeitig einen Spendenaufruf gestartet. Neben dem Kreuzweg steht ja noch ein weiteres Projekt in den Startlöchern: Auf der Strecke des alten Kreuzwegs soll ein Ida-Gedenkweg errichtet werden. Bevor wir diesen Plan umsetzen können, müssen wir die Aussicht haben, das Projekt auch finanzieren zu können.

 

Weitere Informationen unter "mehr lesen!"

mehr lesen

Gebet in Zeiten der Corona-Krise

GEBET IN ZEITEN DER CORONA-KRISE

 

Herr, du Gott des Lebens, betroffen von der Not der Corona-Krise kommen wir voll Vertrauen zu dir.

 

Diese Krise belastet unseren Alltag und unser Zusammenleben.

Solch eine Situation haben wir noch nie erlebt.

Wir bringen dir alle, die erkrankt sind und bitten um Trost und Heilung.

Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.

Schenke den Ärzten, Krankenschwestern, Pflegern und Seelsorgern

viel Kraft in diesen Tagen extremer Belastung.

Gib den Politikern und allen Verantwortlichen Weisheit,

Augenmaß und Besonnenheit.

Wir bringen zu dir alle, die zu Hause und in Kliniken

in Quarantäne sein müssen und sich isoliert und einsam fühlen.

Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten.

 

Wir bitten dich:

Zeige dein Erbarmen für die ganze Menschheitsfamilie.

Hilf uns besonnen zu bleiben.

Hilf uns Solidarität zu zeigen mit denjenigen, die wir jetzt besonders schützen müssen.

 

Lass uns nie vergessen, dass unser Leben ein zerbrechliches Geschenk ist.

 

Du allein bist Ursprung und Ziel von allem.

 

Dir vertrauen wir auf die Fürsprache der Gottesmutter Maria, der heiligen Ida, deren Grab wir in unserer Mitte wissen, all unser heiligen Patrone im Lippetal und aller Heiligen heute und alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit.

 

Amen.

Die Lippetaler Kirchtürme aus verschiedenen Perspektiven

Ein Film von Alfons Westhues aus Herzfeld.  Wenn Sie auf "mehr lesen" klicken, dann finden Sie ein beeindruckendes Video!

mehr lesen